#NOKARGIDA / Pegida Karlsruhe / „Widerstand Karlsruhe“

vielfalt
Seit Februar 2015 organisiert das Netzwerk Karlsruhe gegen rechts die Kundgebungen des Bündnisses #NOKARGIDA. Die Facebook-Gruppen „Kargida“ und „Pegida Karlsruhe“ haben sich Ende 2014/Anfang 2015 nach dem Vorbild der Dresdner Pegida-Bewegung gegründet. Als Reaktion darauf wurde – zunächst als private Initiative – die Facebook-Gruppe „Karlsruhe gegen Kargida“ gegründet. Am 26.01.2015 fand auf dem Karlsruher Stephanplatz die erste Kundgebung unter dem Motto „Vielfalt willkommen heißen“ statt, die von einem breiten Bündnis aus ca.60 Organisationen, Vereinen, Parteien und Gewerkschaften sowie von über 400 Privatpersonen unterstützt wurde. Nach der Kundgebung sprach sich die Mitglieder des Netzwerks Karlsruhe gegen rechts dafür aus, das Engagement gegen Pegida in Karlsruhe gemeinsam mit den bisherigen Organisatoren fortzusetzen.

Als am 24.2.2015 die lokalen Pegida-Ableger zum ersten Mal zu einem „Spaziergang durch Karlsruhe“ aufriefen, organisierten wir die Gegenkundgebung des ‚NOKARGIDA-Bündnisses auf dem Friedrichsplatz. Bei allen Pegida-Demos, die seitdem in meist 14-tägigem Abstand stattfanden, haben wir Gegenkundgebungen veranstaltet.  Im Frühsommer wurde die Karlsruher Gruppierung von „Pegida“ ausgeschlossen und marschiert seitdem unter dem Namen „Widerstand Karlsruhe“ auf. Die Gruppe hat die Maskierung des „besorgten Bürgers“ längst abgelegt. Ein „harter Kern“ von ca. 40 Aktivist*innen agiert offen rassistisch und rechtsradikal.

Gegenaktionen, die bisher unter Beteiligung des Netzwerks Karlsruhe gegen rechts stattgefunden haben:

24.02.2015: #Nokargida 1 (Friedrichsplatz)nokargida 0602vorne

03.03.2015: #Nokargida 2 (Europaplatz)

10.03.2015: #Nokargida 3 (Europaplatz)

23.03.2015 #Nokargida 4 (Europaplatz)

30.03.2015;#Nokargida 5 (Europaplatz)

13.04.2015: #Nokargida 6 (Stephanplatz)

28.04.2015: #Nokargida 7 (Stephanplatz)

12.05.2015: #Nokargida 8: Bunte Plätze statt rechter Hetze (Stephanplatz)

19.05.2015: #Nokargida 9 (Friedrichsplatz)

23.05.2015: Karlsruhe zeigt Flagge für Toleranz und Vielfalt (Platz der Grundrechte)

02.06.2015: #Nokargida 10 (Friedrichsplatz)11700910_306777479446102_8192629250848008133_n

16.06.2015: Gegenkundgebung Widerstand Karlsruhe #11 (Friedrichsplatz)

30.06.2015: Gegenkundgebung Widerstand Karlsruhe #12 (Friedrichsplatz)

14.07.2015: Gegenaktionen Widerstand Karlsruhe #13 (Friedrichsplatz)

28.07.2015: Gegenaktionen Widerstand Karlsruhe #14 (Bahnhofsplatz)

08.09.2015: SKA-gida Sommerparty (Kronenplatz)11040857_10153599549137884_195707754690348142_n

22.09.2015: Gegenkundgebung Widerstand Karlsruhe #15 (Kronenplatz)

06.10.2015: Gegenaktionen zur Kundgebung von „Widerstand Karlsruhe #16 (Kronenplatz)

20.10.2015 Gegenaktionen zu „Widerstand Karlsruhe“ #17 (Kronenplatz)

03.11.2015: Gegenveranstaltung zu „Widerstand Karlsruhe“ #18 (Stephanplatz)

17.11.2015: Gegenaktionen zu „Widerstand Karlsruhe“ #19 (Stephanplatz)

01.12.2015: Gegenaktionen zu „Widerstand Karlsruhe“ #20 (Stephanplatz)

15.12.2015: Kundgebung für Frieden, Vielfalt und Toleranz (Stephanplatz)

15.12.2015: Tuesday Night Fever: Discodancing gägen rechts (Stephanplatz)

Aktuelle Informationen gibt es unter TERMINE und hier:

www.nokargida.de
www.facebook.com/karlsruhe.gegen.pegida

Auszüge und Analysen aus den Reden, die während der Demonstrationen von „Widerstand Karlsruhe“ gehalten wurden, finden Sie im Mediencenter

Neue rechte Gruppierung „Steh auf für Deutschland“

Die rechte Gruppierung „Steh auf für Deutschland“ hat für den Herbst mehrere Demonstrationen in Nordbaden angemeldet, u.a. in Bruchsal, Karlsruhe und Sinsheim. Initiator ist Matthias Bückle, der uns als Redner von „Widerstand Karlsruhe“ bekannt ist und offen mit der NPD kooperiert. Das Netzwerk Karlsruhe gegen rechts solidarisiert sich mit den betroffenen Gemeinden und ruft zur Teilnahme an den Gegenveranstaltungen auf.

26.09.2015 Gegenveranstaltung in Bruchsal

Das Netzwerk bei den Karlsruher Wochen gegen Rassismus

Seit 2012 gibt es jährlich im März die „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm, an dem viele Organisationen und Gruppierungen aus unserem Netzwerk seit der ersten Stunde mitgewirkt haben. 2015 wird sich das Netzwerk Karlsruhe gegen rechts erstmals mit eigenen Aktivitäten an den Wochen gegen Rassismus beteiligen:
Wir veranstalten einen Informations- und Diskussionsabend zum NSU-Untersuchungsausschuss und zu Terror von rechts in Baden-Württemberg.

Zur Veranstaltung: „Übersehen, verharmlost, vertuscht? Rechter Terror in Baden-Württemberg“

Und wir unterstützen am Internationalen Tag gegen Rassismus (21.März) den Lichterlauf gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, der von einem unserer Netzwerkpartner, dem deutschsprachigen Muslimkreis, organisiert wird.

Zur Veranstaltung: Lichterlauf

Weitere Infos und Gesamtprogramm:
http://www.karlsruhe.de/b1/kultur/interkultur/gegenrassismus/2015/programm

Seite 3 von 3123